Juni 2016 - D.O.G. Gruppe München-Südbayern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Gruppe München - Südbayern > Die Orchideen-Bewertung der Münchner Gruppe
Orchideenbewertung Juni 2016
Laelia tenebrosa

Das vorgestellte Exemplar ist seit 4 Jahren im Besitz des Vorstellers. Sie wächst auf einer Fensterbank, aber langsam. Wasser darf ihr nur dosiert gegeben werden. Die Blüten der Pflanze riechen leicht.

Bewertet mit 5,2% aller Stimmen.
(6/2016)
Laelia tenebrosa
Laelia tenebrosa

Laelia purpurata var. Schusteriana

Die gezeigte Pflanze befindet sich seit 3 Jahren im Besitz des Vorstellers. Kultiviert wird sie auf der Fensterbank bei viel Licht. Im  Sommer wird sie draussen auf einem Balkon kultiviert, braucht jedoch eine gute Schattierung.Sie blüht regelmäßig jedes Jahr, braucht aber recht lange für die Entwicklung der Blüten. Diese riechen leicht.

Bewertet mit 9,4% aller Stimmen.
(6/2016)
Laelia purpurata var. Schusteriana
Laelia purpurata var. Schusteriana

Paphiopedilum "Prince Edward of York"

Diese Pflanze ist eine Primärhybride. Zum Wachstum braucht sie viel Licht.

Bewertet mit 17,5% aller Stimmen.
(6/2016)
Paphiopedilum "Prince Edward of York"
Paphiopedilum "Prince Edward of York"

Paphiopedilum "Robert Barry"

Diese vorgestellte Hybride befindet ist seit 2003 beim derzeitigen Besitzer und wird auf einer Fensterbank kultiviert.

Bewertet mit 11,3% aller Stimmen.
(6/2016)
Paphiopedilum "Robert Barry"
Paphiopedilum "Robert Barry"

Cattleya schilleriana

Die vorgestellte Pflanze ist vor einigen Jahren als Jungpflanze in den Besitz des Vorstellers gelangt. Sie blüht regelmäßig. Wasser erhält sie je nach Temperatur und Licht, die Abstände variieren zwischen einem bis zu 10 Tagen.

Bewertet mit 20,3% aller Stimmen.
(6/2016)
Cattleya schilleriana
Cattleya schilleriana

Masdevallia velifera

Diese Art ist eher selten in Kultur zu finden. Sie wächst langsam, bringt aber regelmäßig Blüten hervor, welche recht groß ausfallen.

Bewertet mit 4,7% aller Stimmen.
(6/2016)
Masdevallia velifera
Masdevallia velifera

Phalaenopsis equestris x kingianum taenides

Kultiviert wird die vorgestellte Orchidee am Fensterbrett. Sie erhält einmal wöchentlich eine Düngergabe aber von wechselnden Herstellern.

Bewertet mit 3,8% aller Stimmen.
(6/2016)
Phalaenopsis equestris x kingianum taenides
Phalaenopsis equestris x kingianum taenides

Dendrobium hellwigianum

Die gezeigte Orchidee ist seit 5 Jahren beim Vorsteller in Besitz. Sie stammt aus dem Hochland Neuguineas. Kultiviert wird sie in einem Gewächshaus am Fenster, braucht dort viel Luftbewegung. Dünger braucht sie nur wehr wenig, muss aber immer feucht gehalten werden und wird daher 2 mal täglich gesprüht.

Bewertet mit 3,8% aller Stimmen.
(6/2016)
Dendrobium hellwigianum
Dendrobium hellwigianum

Podangis dactyloceras

Diese Orchidee stammt aus Sierra Leone und Angola. Sie benötigt viel Licht und wird deshalb an einem Fenster nach Norden ausgerichtet und mit Kunstlicht kultiviert. Die Temperatur ist dort ausreichend, eine genügend hohe Nachtabsenkung induziert die Blütenbildung. Das vorgestellte Exemplar steht schräg in einem Topf, damit Giesswasser (oder Regen) besser ablaufen kann.

Bewertet mit 6,6% aller Stimmen.
(6/2016)
Podangis dactyloceras
Podangis dactyloceras

Corybas geminigibbus

Diese Art benötigt unbedingt eine ständig hohe Luftfeuchtigkeit. Die vorgestellte Orchidee wird daher in einem Salat-Anzughaus kultiviert

Bewertet mit 12,3% aller Stimmen.
(6/2016)
Corybas geminigibbus
Corybas geminigibbus

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü